slider
Wir benutzen Cookies um Inhalte und Werbung zu personalisieren und die Seitennutzung zu analysieren. Wir teilen diese Informationen über google adsense mit unseren Werbepartnern.
logo mit Text lexexakt.de
Artikel Diskussion (9)
teleologische Reduktion
(recht.methoden)
    

Von einer teleologischen Reduktion spricht man, wenn der Anwendungs­bereich einer Rechts­norm von der Rechtsprechung oder Wissenschaft so beschränkt wird, dass Sach­verhalte, die nach dem Wortlaut der Norm an sich erfasst würden, von der Anwendung der Norm ausgeschlossen werden.

Voraussetzung für die teleologische Reduktion ist, dass die vom Wortlaut umfassten Fälle der inneren Teleologie (= Zielsetzung) des Gesetzes widersprechen.

Für ein praktisches Beispiel siehe unter Geschäft für den, den es angeht.

Fraglich ist, ob ein Unterschied zwischen der teleologischen Reduktion und der teleologischen Auslegung besteht.

Auf diesen Artikel verweisen: Geschäft für den, den es angeht * teleologische Extension * Anfechtung, Beschränkung auf das Gewollte * Fremdbesitzerexzess * Auslegung von Normen * Eventualaufrechnung/Hilfsaufrechnung