slider
Hinweis nach DSGVO: Diese Website verwendet nicht personalisierte Anzeigen von Google Adsense und im Zusammehang damit Cookies. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.
logo mit Text lexexakt.de Werbung
Artikel Diskussion (0)
Sichteinlagen
(recht.allgemein.wirtschaft)
    

Als Sichteinlagen werden zunächst die Kundeneinlagen bei Banken bezeichnet, die jederzeit (= bei Sicht) fällig sind. Darüberhinaus werden, entgegen der wörtlichen Bedeutung, dazu auch Einlagen gezählt, die eine Kündigungsfrist von weniger als einem Monat haben.

Beispiel: Jeder Kunde eines Girokontos kann jederzeit sein gesamtes Guthaben auf seinem Girokonto abheben. Daher ist das Girokonto eine Sichteinlage.

Auf diesen Artikel verweisen: Geldmenge M1/M2/M3 * Mindestreserven/Mindestreservenpolitik


Werbung: