slider
Hinweis nach DSGVO: Diese Website verwendet nicht personalisierte Anzeigen von Google Adsense und im Zusammehang damit Cookies. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.
logo mit Text lexexakt.de Werbung
Artikel Diskussion (0)
Prozessförderungspflicht
(recht.zivil.prozess.formell)
    

Mit Prozessförderungspflicht bezeichnet man die in § 282 ZPO angeordnete Pflicht zum rechtzeitigen Vorbringen. Gemäß § 282 Abs. 1 ZPO müssen alle Angriffs- und Verteidigungsmittel so rechtzeitig vorgebracht werden, wie es nach Lage des Prozesses einer sorgfältigen Führung des Prozesses entspricht. Gemäß § 282 Abs. 2 ZPO müssen Schriftsätze zu deren Erwiderung der Gegner voraussichtlich Erkundigungen einziehen muss, unabhängig von § 132 ZPO so rechtzeitig gestellt werden, dass dem Gegner die Erkundigung noch möglich ist.

Auf diesen Artikel verweisen: Präklusion gemäß § 296 Abs. 2 ZPO


Werbung: