slider
Hinweis nach DSGVO: Diese Website verwendet nicht personalisierte Anzeigen von Google Adsense und im Zusammehang damit Cookies. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.
logo mit Text lexexakt.de Werbung
Artikel Diskussion (0)
objektive Zurechnung, Fallgruppen
(recht.straf.at)
    

Die objektive Zurechnung wird insbesondere verneint:

  • bei mangelnder Risikoverwirklichung
  • bei atypischen Schadensfolgen, z.B. bei Geschehensabläufen die so außerhalb aller Lebenserfahrung liegen, dass mit ihnen vernünftigerweise nicht gerechnet werden muss.
  • wenn der Erfolgseintritt ausserhalb des menschlichen Beherrschungsvermögens liegt
  • wenn der Schaden ausserhalb des Schutzbereichs der Norm eintritt
  • wenn auch sorgfaltsgerechtes Verhalten den Schaden nicht vermieden hätte
  • wenn eine eigenverantwortliche Selbstgefährdung vorliegt

Beispiel: A schickt den B bei Gewitter in den Wald, in der Hoffnung B möge vom Blitz getroffen werden. Wird B vom Blitz getroffen hat A sich nicht strafbar gemacht, da zum einen der Erfolgseintritt ausserhalb seines Beherrschungsvermögens liegt, und B andererseits sich eigenverantwortlich selbstgefährdet hat.

Auf diesen Artikel verweisen: objektive Zurechnung * Fahrlässigkeit, objektive Zurechnung


Werbung: