slider
Hinweis nach DSGVO: Diese Website verwendet nicht personalisierte Anzeigen von Google Adsense und im Zusammehang damit Cookies. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.
logo mit Text lexexakt.de Werbung
Artikel Diskussion (0)
Nichtzulassungbeschwerde
(recht.)
    

Wird die Revision nicht zugelassen so steht der unterlegenen Partei dagegen die Nichtzulassungsbeschwerde gemäß § 544 ZPO zu. Im Arbeitsrechtsprozess ist die Nichtzulassungsbeschwerde in § 72a ArbGG geregelt.

Gemäß § 26 Nr. 8 EGZPO war die Nichtzulassungsbeschwerde bis zum 31.12.2011 nur zulässig, wenn der Streitwert 20.000,- Euro überschritt. Das galt nicht, wenn das Berufungsgericht die Berufung verworfen hatte.

Eine Nichtzulassungsbeschwerde bei nicht zugelassener Berufung kennt die ZPO nicht.

Auf diesen Artikel verweisen: keine Verweise


Werbung: