slider
Hinweis nach DSGVO: Diese Website verwendet nicht personalisierte Anzeigen von Google Adsense und im Zusammehang damit Cookies. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.
logo mit Text lexexakt.de Werbung
Artikel Diskussion (0)
nicht erfüllte Verträge in der Insolvenz
(recht.)
    

Bei Verträgen auf die nach Eröffnung der Insolvenz noch keine Seite geleistet hat, hat der Insolvenzverwalter gemäß § 130 InsO die Wahl, ob er auf Erfüllung drängen, oder die Erfüllung ablehnen will.

Lehnt er die Erfüllung ab, so kann ein Schadensersatzanspruch nur als Insolvenzgläubiger geltend gemacht werden.

Auf diesen Artikel verweisen: keine Verweise


Werbung: