slider
Hinweis nach DSGVO: Diese Website verwendet nicht personalisierte Anzeigen von Google Adsense und im Zusammehang damit Cookies. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.
logo mit Text lexexakt.de Werbung
Artikel Diskussion (0)
Nameserver
(it.technik)
    

Ein Rechner/Programm im Netz, der/das Namen (Z.B. www.wrld.de) in IP-Nummern z.B.: 212.15.23.1 übersetzt. Siehe auch unter DNS.

Für jede Domain ist originär ein Nameserver (Primary-DNS) zuständig, der die Zuordnung zwischen Namen und IP-Adresse kennt. Die anderen Nameserver kennen dann diesen Server, und leiten entsprechende Anfragen an ihn weiter.

Diese Server wiederum sind alle dem root-server bekannt. Diese Informationen des root-servers wird auch mit root-zone bezeichnet.

Neben dem Primary-DNS gibt es noch den Secondary-DNS, der eine Kopie der Daten des Primary-Servers enthält, und entsprechend auch verbindlich Namen auflösen kann. DNS-Cache-Server dagegen merken sich nur die Antworten der DNS-Server auf frühere Anfragen und geben diese bei erneuten Anfragen nach dieser Domain heraus. Damit wird die Belastung der DNS-Server gesenkt.

Auf diesen Artikel verweisen: DynDNS * Konnektivitäts-Koordinations-Antrag (KK-Antrag) * Domain Name System (DNS) * DNS-Protokoll * W32/Lovsan.worm/W32.Blaster * Root-Server/A-Root-Server * Root-Server/A-Root-Server * Man-in-the-Middle-Attack * zone-c * Google Dance * alternative root-zone * Pharming * Internet Software Consortium (ISC) * Domaininhaber/owner-c * Spoofing


Werbung: