slider
Hinweis nach DSGVO: Diese Website verwendet nicht personalisierte Anzeigen von Google Adsense und im Zusammehang damit Cookies. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.
logo mit Text lexexakt.de
Artikel Diskussion (1)
Nach dem Kalender bestimmt, § 286 BGB
(recht.zivil.materiell.schuld.at)
    

"Nach dem Kalender bestimmt" ist eine der möglichen Voraussetzungen des § 286 Abs. 2 BGB für eine Entbehrlichkeit der Mahnung im Rahmen der Voraussetzungen des Schuldnerverzugs.

Eine Leistung ist gemäß § 286 nach dem Kalender bestimmt wenn sie zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses berechnet werden kann. Zulässig ist gemäß § 286 Abs. 2 Nr. 1 BGB demnach

"10 Tage nach Bestellung",
da das Bestelldatum bei Vertragsschluss bekannt ist, und somit eine Berechnung bei Vertragsschluss möglich ist.
"10 Tage nach Rechnungsstellung"
ist dagegen nach § 286 Abs. 2 Nr. 1 nicht zulässig, da zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses der Zeitpunkt der Rechnungsstellung noch nicht bekannt ist.

Auf diesen Artikel verweisen: § 286 BGB Verzug des Schuldners * Entbehrlichkeit der Mahnung bei Schuldnerverzug