slider
Hinweis nach DSGVO: Diese Website verwendet nicht personalisierte Anzeigen von Google Adsense und im Zusammehang damit Cookies. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.
logo mit Text lexexakt.de Werbung
Artikel Diskussion (0)
Koalitionen im Tarifrecht
(recht.zivil.materiell.schuld.bt.arbeit.tarif)
    

Mit Koalitionen werden im Tarifrecht die Vereinigungen von Arbeitgebern und Arbeitnehmern (Gewerkschaften) bezeichnet.

Vereinigungen müssen für die Koalitionsfähigkeit folgende Voraussetzungen erfüllen:

  • kooperativer Charakter: (auf gewisse Dauer, Unabhängigkeit vom Mitgliederwechsel, organschaftliche Organisation).
  • privatrechtliche Basis
  • freiwilliger Zusammenschluss (d.h. keine Zwangsverbände, wie z.B. die Handelskammern)
  • Demokratische Willensbildung
  • Zweck: Wahrung und Förderung der Arbeits- und Wirtschaftsbedingungen
  • Gegnerfreiheit und Gegnerunabhängigkeit
  • Drittunabhängigkeit (von Staat, Kirche und Parteien)
  • Arbeitskampfbereitschaft (strittig)
  • Tarifwilligkeit (strittig)
  • Mächtigkeit (strittig)
(siehe dazu Zöllner/Loritz, § 8 III).

Auf diesen Artikel verweisen: Tariffähigkeit/Tarifvertragsparteien * Tariffähigkeit * Gewerkschaft * Gewerkschaft


Werbung: