slider
Hinweis nach DSGVO: Diese Website verwendet nicht personalisierte Anzeigen von Google Adsense und im Zusammehang damit Cookies. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.
logo mit Text lexexakt.de Werbung
Artikel Diskussion (0)
hinreichender Tatverdacht
(recht. und recht.ref.straf1)
    

Von hinreichendem Tatverdacht spricht man, wenn mit Wahr­scheinlichkeit zu erwarten ist, dass der Beschuldigte verurteilt wird (BGH StV 1, 579). Hinreichender Tatverdacht ist eine Voraussetzung für die Erhebung der Anklage durch die Staatsanwaltschaft.

Auf diesen Artikel verweisen: genügender Anlass i.S.v. § 170 StPO * Verdachtsformen in der StPO


Werbung: