slider
Hinweis nach DSGVO: Diese Website verwendet nicht personalisierte Anzeigen von Google Adsense und im Zusammehang damit Cookies. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.
logo mit Text lexexakt.de Werbung
Artikel Diskussion (0)
Finderlohn
(recht.zivil.materiell.schuld.fund)
    

Mit Finderlohn bezeichnet man, die dem Finder zustehende Summe, die er bei Ablieferung der Sache gemäß § 971 BGB vom Empfangsberechtigten verlangen darf. Bis zu einem Wert der verloren Sache von 500,- Euro beträgt der Finderlohn 5 %, für den darüberhinausgehenden Wert 3 %. Bei Tieren beträgt der Wert 3 %, bei Sachen die nur für den Empfangsberechtigten einen Wert besitzen ist der Finderlohn nach billigem Ermessen zu bestimmen.

Auf diesen Artikel verweisen: keine Verweise


Werbung: