slider
Hinweis nach DSGVO: Diese Website verwendet nicht personalisierte Anzeigen von Google Adsense und im Zusammehang damit Cookies. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.
logo mit Text lexexakt.de Werbung
Artikel Diskussion (0)
Deckungsgrundsatz
(recht.zivil.formell.zwangsversteigerung)
    

Mit Deckungsgrundsatz wird der Umstand bezeichnet, dass in einer Zwangsversteigerung mindestens die vorrangigen Rechte und die Kosten des Verfahrens gedeckt sein müssen

Beispie: Auf dem Grundstück des A lasten zwei Grundschulden: Rang 1: Grundschuld mit 150.000,- zugunsten D-Bank, Rang 2: Grundschuld mit 15.000,- zugunsten GW-Bank. Die Kosten des Verfahrens betragen 2.000,- Euro. Das geringste Gebot liegt hier entsprechend bei 152.000,- Euro, da damit die Kosten und die Grundschuld im ersten Rang gedeckt werden müssen.

Auf diesen Artikel verweisen: keine Verweise


Werbung: