slider
Wir benutzen Cookies um Inhalte und Werbung zu personalisieren und die Seitennutzung zu analysieren. Wir teilen diese Informationen über google adsense mit unseren Werbepartnern.
logo mit Text lexexakt.de
Artikel Diskussion (2)
Nrnberger Prozesse
(recht.geschichte.20)
    

Rechtsgeschichte

Mit Nrnberger Prozesse werden die seit dem 20.11.1945 in Nrnberg von den Alliierten durchgefhrten Prozesse gegen die Hauptkriegsverbrecher des 3. Reichs bezeichnet. Anklagepunkte waren Verbrechen gegen den Frieden, Kriegsverbrechen und Verbrechen gegen die Menschlichkeit.

Angeklagt waren unter anderem:

  • Hermann Gring (Tod durch den Strang)
  • Alfred Jodel (Tod durch den Strang)
  • Joachim von Ribbentrop (Tod durch den Strang)
  • Wilhelm Keitel (Tod durch den Strang)
  • Ernst Kaltenbrunner (Tod durch den Strang)
  • Erich Raeder (Tod durch den Strang)
  • Fritz Sauckel (Tod durch den Strang)
  • Arthur Sey-Inquart (Tod durch den Strang)
  • Rudolf He (lebenslngliche Freiheitsstrafe)
  • Alfred Speer (20 Jahre Freiheitsstrafe)
  • Baldur von Schirach (20 Jahre Freiheitsstrafe)
  • Karl Dnitz (Haftstrafe)
  • Hjalmar Schacht (Freispruch)
  • Franz von Papen (Freispruch)
  • Hans Fritzsche (Freispruch)

Auf diesen Artikel verweisen: keine Verweise