slider
Wir benutzen Cookies um Inhalte und Werbung zu personalisieren und die Seitennutzung zu analysieren. Wir teilen diese Informationen über google adsense mit unseren Werbepartnern.
logo mit Text lexexakt.de
Artikel Diskussion (0)
131 HGB
(gesetz.hgb.buch-2.abschnitt-1.titel-4)
<< >>
    

(1) Die offene Handelsgesellschaft wird aufgelst:

  1. durch den Ablauf der Zeit, fr welche sie eingegangen ist;
  2. durch Beschlu der Gesellschafter;
  3. durch die Erffnung des Insolvenzverfahrens ber das Vermgen der Gesellschaft;
  4. durch gerichtliche Entscheidung.

(2) Eine offene Handelsgesellschaft, bei der kein persnlich haftender Gesellschafter eine natrliche Person ist, wird ferner aufgelst:

  1. mit der Rechtskraft des Beschlusses, durch den die Erffnung des Insolvenzverfahrens mangels Masse abgelehnt worden ist;
  2. durch die Lschung wegen Vermgenslosigkeit nach 394 des Gesetzes ber das Verfahren in Familiensachen und in den Angelegenheiten der freiwilligen Gerichtsbarkeit.

Dies gilt nicht, wenn zu den persnlich haftenden Gesellschaftern eine andere offene Handelsgesellschaft oder Kommanditgesellschaft gehrt, bei der ein persnlich haftender Gesellschafter eine natrliche Person ist.

(3) Folgende Grnde fhren mangels abweichender vertraglicher Bestimmung zum Ausscheiden eines Gesellschafters:

  1. Tod des Gesellschafters,
  2. Erffnung des Insolvenzverfahrens ber das Vermgen des Gesellschafters
  3. Kndigung des Gesellschafters,
  4. Kndigung durch den Privatglubiger des Gesellschafters,
  5. Eintritt von weiteren im Gesellschaftsvertrag vorgesehenen Fllen,
  6. Beschlu der Gesellschafter.
Der Gesellschafter scheidet mit dem Eintritt des ihn betreffenden Ereignisses aus, im Falle der Kndigung aber nicht vor Ablauf der Kndigungsfrist.

Auf diesen Artikel verweisen: Offene Handelsgesellschaft (OHG)