slider
Wir benutzen Cookies um Inhalte und Werbung zu personalisieren und die Seitennutzung zu analysieren. Wir teilen diese Informationen über google adsense mit unseren Werbepartnern.
logo mit Text lexexakt.de
Artikel Diskussion (2)
Gesetzesvorbehalt/Schrankenvorbehalt
(recht.oeffentlich.grundrechte)
    

Von Gesetzesvorbehalt (= Schrankenvorbehalt) spricht bei einem Grundrecht, wenn eine Einschrnkung des Grundrechts durch oder aufgrund eines Gesetzes mglich ist. Im Rahmen dieser Einschrnkung sind staatliche Eingriffe gerechtfertigt.

Man untercheidet zwischen:

  • einfachem Gesetzesvorbehalt, bei dem an das einschrnkende Gesetze keine besonderen Anforderungen gestellt werden, z.B. Art. 8 Abs. 2 GG und
  • qualifiziertem Gesetzesvorbehalt, bei dem an das einschrnkende Gesetze vom Grundgesetze besondere materielle Anforderungen gestellt werden, wie z.B. in Art. 11 Abs. 2 GG.

Daneben kennt das Grundgesetz noch den Eingriffsvorbehalt und den Regelungsvorbehalt.

Auf diesen Artikel verweisen: Grundrechtsschranken * Grundrechtsschranken * Menschenwrde/Art. 1 Abs. 1 GG