slider
Wir benutzen Cookies um Inhalte und Werbung zu personalisieren und die Seitennutzung zu analysieren. Wir teilen diese Informationen über google adsense mit unseren Werbepartnern.
logo mit Text lexexakt.de
Artikel Diskussion (0)
Beurkundungsgesetz (BeurkG)
(gesetz.beurkg)
<< >>
    

 Beurkundungsgesetz (BeurkG)
 

Erster Abschnitt - Allgemeine Vorschriften


 § 1 BeurkG Geltungsbereich
 § 2 BeurkG Überschreiten des Amtsbezirks
 § 3 BeurkG Verbot der Mitwirkung als Notar
 § 4 BeurkG Ablehnung der Beurkundung
 § 5 BeurkG Urkundensprache
 

Zweiter Abschnitt - Beurkundung von Willenserklärungen


 

1. Ausschließung des Notars


 § 6 BeurkG Ausschließungsgründe
 § 7 BeurkG Beurkundungen zugunsten des Notars oder seiner Angehörigen
 

2. Niederschrift


 § 8 BeurkG Grundsatz
 § 9 BeurkG Inhalt der Niederschrift
 § 10 BeurkG Feststellung der Beteiligten
 § 11 BeurkG Feststellungen über die Geschäftsfähigkeit
 § 12 BeurkG Nachweise für die Vertretungsberechtigung
 § 13 BeurkG Vorlesen, Genehmigen, Unterschreiben
 § 13a BeurkG Eingeschränkte Beifügungs- und Vorlesungspflicht
 § 14 BeurkG Eingeschränkte Vorlesungspflicht
 § 15 BeurkG Versteigerungen
 § 16 BeurkG Übersetzung der Niederschrift
 

3. Prüfungs- und Belehrungspflichten


 § 17 BeurkG Grundsatz
 § 18 BeurkG Genehmigungserfordernisse
 § 19 BeurkG Unbedenklichkeitsbescheinigung
 § 20 BeurkG Gesetzliches Vorkaufsrecht
 § 20a BeurkG Vorsorgevollmacht
 § 21 BeurkG Grundbucheinsicht, Briefvorlage
 

4. Beteiligung behinderter Personen


 § 22 BeurkG Hörbehinderte, sprachbehinderte und sehbehinderte Beteiligte
 § 23 BeurkG Besonderheiten für hörbehinderte Beteiligte
 § 24 BeurkG Besonderheiten für hör- und sprachbehinderte Beteiligte, mit denen eine schriftliche Verständigung nicht möglich ist
 § 25 BeurkG Schreibunfähige
 § 26 BeurkG Verbot der Mitwirkung als Zeuge oder zweiter Notar
 

5. Besonderheiten für Verfügungen von Todes wegen


 § 27 BeurkG Begünstigte Personen
 § 28 BeurkG Feststellungen über die Geschäftsfähigkeit [des Erblassers]
 § 29 BeurkG Zeugen, zweiter Notar
 § 30 BeurkG Übergabe einer Schrift
 § 31 BeurkG (weggefallen)
 § 32 BeurkG Sprachunkundige
 § 33 BeurkG Besonderheiten beim Erbvertrag
 § 34 BeurkG Verschließung, Verwahrung
 § 35 BeurkG Niederschrift ohne Unterschrift des Notars
 

Dritter Abschnitt - Sonstige Beurkundungen


 

1. Niederschriften


 § 36 BeurkG Grundsatz
 § 37 BeurkG Inhalt der Niederschrift
 § 38 BeurkG Eide, eidesstattliche Versicherungen
 § 39 BeurkG Einfache Zeugnisse
 § 39a BeurkG Einfache elektronische Zeugnisse
 § 40 BeurkG Beglaubigung einer Unterschrift
 § 41 BeurkG Beglaubigung der Zeichnung einer Firma oder Namensunterschrift
 § 42 BeurkG Beglaubigung einer Abschrift
 § 43 BeurkG Feststellung des Zeitpunktes der Vorlegung einer privaten Urkunde
 

Vierter Abschnitt - Behandlung der Urkunden


 § 44 BeurkG Verbindung mit Schnur und Prägesiegel
 § 44a BeurkG Änderungen in den Urkunden
 § 45 BeurkG Aushändigung der Urschrift
 § 46 BeurkG Ersetzung der Urschrift
 § 47 BeurkG Ausfertigung
 § 48 BeurkG Zuständigkeit für die Erteilung der Ausfertigung
 § 49 BeurkG Form der Ausfertigung
 § 50 BeurkG Übersetzungen
 § 51 BeurkG Recht auf Ausfertigungen, Abschriften und Einsicht
 § 52 BeurkG Vollstreckbare Ausfertigungen
 § 53 BeurkG Einreichung beim Grundbuchamt oder Registergericht
 § 54 BeurkG Rechtsmittel
 § 54a BeurkG Antrag auf Verwahrung
 § 54b BeurkG Durchführung der Verwahrung
 § 54c BeurkG Widerruf
 § 58 BeurkG Beurkundungen nach dem Personenstandsgesetz
 § 59 BeurkG Unberührt bleibendes Bundesrecht
 § 60 Außerkrafttreten von Landesrecht
 § 62 BeurkG Zuständigkeit der Amtsgerichte, Zustellung

Auf diesen Artikel verweisen: Rechtsgrundlagen Notar